Sabaton: „Heroes“

Es dürfte niemanden entgangen sein, daß Sabaton sich im Laufe der Jahre ganz nach oben die Spitze der Metal-Szene zu den unumstößlichen und zeitlosen Größen wie Running Wild, Gamma Ray, Rage etc gesellt haben. Das Material und die Handwerkskunst scheint der Band nicht auszugehen, wie mana uch an diesem Album erkennen kann, doch wirkt es im Vergleich zu früheren Scheibchen an manchen Stellen etwas besonnener, ruhiger. Nein, müder will ich nicht sagen, da würde den Puntk echt nicht treffen.

„No Bullets“ Fly“ ist ein absolut unverkennbarer Kracher der Power Metaller und auch dem majestätisch an manchen Stellen daherkommenden „Smoking Snakes“ kann man sich nicht schwer entziehen. Warmer, dicht gewebter Basisteppich, ausschhweifende Vocallines, kraftvoller Gesang, sägende und treibende Klampfen… genauso geht das Metalherz auf.

„To Hell And Back“ und „Inmate 4859“ zeigen die Band facettenreich, andere Stimmungen als Power udn Haudrauf kommen zum Zuge. „Heroes“ ist ein absolut rundes Album, als Metal-Freak kommt man nicht dran vorbei, auch wenn es nicht die erste Sahne von Sabaon darstellt.

Tracklist:

Night Witches

No Bullets Fly

Smoking Snakes

Inmate 4859

To Hell And Back

The Ballad Of Bull

Resist And Bite

Soldier Of 3 Armies

Far From The Fame

Hearts Of Iron

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s