Lucifer´s Friend: „Banquet“

Auch hier handelt es sich um eine Neuauflage des Albums, das bereit 1974 via Repertoire Records erschienen ist. Den Vergleich, ob die Überarbeitung nötig war, können nur diejenigen unter uns anstellen, die die Erstveröffentlichung ihr Eigen nennen. Doch selbst wenn beim Original der Sound bereits derart brillant ist, hat es dieses Scheibchen mehr als verdient, nochmals in Erinnerung gebracht zu werden. Hier werden spielerisch Äras miteinander verbunden Swingelemente locjker flockig in Art und Melodic Metal eingebaut. Kein Song gleicht dem anderen, Abwechslung, vor allen in den Arrangements und den Details wird großgeschrieben.

Dennoch verlieren sich Lucifer´s Friend nicht in Frickeleien oder selbstverliebten Selbstdarstellungen, Endlos-Soli oder dergleichen. Harmonisch und dynamisch zieht diese Band hochwertiges Material mit viel Ausdruckskraft von Anfang bis Ende durch. Dies hier ist wirklich absolut feinster Art Rock oder wenn man so will auch Progressive Rock, der nicht aufdringlichen Art. Komplex ist das Material, keine Frage, doch leidet unter aller technischer Fertigkeit der Band der Sound zu keinem Zeitpunkt. Es ist absolut gigantisch, wie sich hier die Songs leichtfüßig steigern, wie auch die geradlinigsten Riffs Abwechslung bieten können. Ein tolles Muß-man-haben-Album. Zum Reinspitzen sei mal „Thus Spoken Oberan“ als Tip genannt. Wer Deep Purple, Pink Floyd und The Who mag, wird dieses Album lieben.

Tracklist:

Spanish Galleon

Thus Spoken Oberon

High Fly Lady – Goodbye

Sorrow

Dirty Old Town

Bonus Track: Our World Is A Rock´n´Roll Band

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s