Deth Enemy – Im Zelt die Reißleine vor der Bierdusche gezogen oder: Die Pinguine aus Oz

Schon fast ein bißchen von den Socken zeigen sich Deth Enemy angesichts der Reaktionen auf ihre Debut “Unmovable”. Auch kein Wunder, felsenfest verankert in erdigem authentischen Heavy – als de 3hätte es die letzten Jahrzehnte und so manche seltsamen musikalischen Anwandlungen für die Gehörgänge des Trios gar nicht gegeben. Doch dazu mehr an späterer Stelle dieses Interviews. Sänger und Gitarrist Al Caiulo, mit einer herrlichen Portion Zynismus und Sarkamus gesegnet, freut vor allem eins:

„Das fetteste und überraschendste Kompliment ist eigentlich, daß uns bestätigt wird, wir hätten unseren eigenen Sound. Es ist schon fast etwas einschüchternd, solche Reaktionen zu bekommen und ganz klar sind wir stolz auf die Platte. Hoffentlich geht es auch so weiter. Es ist sagenhaft, als neue, unbekannte Band solche Reaktionen und gute Kritiken auf die eigene Platte zu bekommen.“

Dabei ging´s den Australiern auch nicht anders als anderen Bands und viele Erfahrungen wurden eben mit Coversongs und Auftritten mit Cover-Bands gemacht. Bis man mal die Nase davon voll hatte und sich eigenen Songs widmete. „Wir waren zwar alle in einigen Cover-Bands, wollten aber schon immer unser eigenes Material spielen und aufnehmen, bloß das Timing hat eben nie gestimmt. Nachdem wir eben von der Musik leben wollten, war das Spielen und Auftreten mit Cover-Bands eben die einzige Möglichkeit, das auch zu schaffen. Blöderweise haben wir irgendwann festgestellt, daß es doch einen feinen Unterschied ausmacht, in einem Haus oder einem Zelt zu leben… und so beschlossen wir, uns allgemein eine Auszeit von der Musik zu nehmen und andere Richtungen beruflich einzuschlagen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s