Doctor Who – Band 1: „Herrschaft des Schreckens“

Na, und nun alle: JAAAA. Unter Doctor Who-Fans sicher heiß erwartet und auch argwöhnisch beäugt startet mit diesem Band die Comic-Reihe um den Doctor. Doctor-Who-der-zehnte-Doctor-1-Herrschaft-des-SchreckensNeben einer galaktischen Aufmachung in Sachen Optik, klasse erfaßte Charaktere und den klassischen Augenzwinker-Momenten und ein wenig Slapstick beigestreut im Subtext – Operation gelungen. Selbst die typischen Trademarks des „David Tennant-Doctor“ machen sich bemerkbar.

Absolut herzig noch vor Beginn ist dabei auch der Teil der einleitenden Worte, der deutlich macht, wie viel Gedanken sich hier vor der Umsetzung gemacht wurde. Unterscheidet der Doctor auch im Comic zwischen „Du“ und „Sie“? Wie wendet man dieses Doctor-Phänomen, das ja an sich nur in der deutschen Sprache zutrifft an, in der gezeichneten Fassung an. Dafür ließ man Fans zu Wort kommen, um diesen auch die größtmögliche Authentizität präsentieren zu können.

Startschuß gibt diesmal ein Waschsalon, was den Doctor nach New York führt. Ziel der ganzen Attacken und somit indirekter Auslöser allerlei Seltsamkeiten und Gefahren scheint dabei eine Latino-Amerikanerin zu sein. Der Doctor und seine Begleiterin Gabby geben die ideale Konstellation für diesen Fall. Eine tolle Umsetzung in bester Doctor Who-Tradition, die nun endlich den Weg in den Comic-Bereich gefunden hat. Ein echtes Muß für Fans. (Panini) EV

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s