Erdling: „Aus den Tiefen“

Ich sag´s Euch gleich: Wer sich noch an die Kult-Sampler-Reihe „German Mystic Sounds“ erinnern kann, dürfte sich bei diesem fetten Debut von Erdling nicht nur manchmal in diese Atmosphäre versetzt fühlen. Die Band geht von Anfang an dynamisch-melancholisch zur Sache, merkt Seitenhiebe Richtung Samsa´s Traum, L´Ame Immortelle und Meinhard an und weiß, wie man Songs schreibt, die unter die Haut gehen.

Der satte Gothic-Rock von Erdling verfügt dabei durchaus auch ab und an über diesen gewissen Blutengel-Effekt in Sachen Prägnanz, allerdings ohne jenen leicht poppigen Touch, wie man ihn bei Chris Pohl und Co manchmal findet. Tragend und kraftvoll zugleich treffen die Songs so ziemlich alle ins Schwarze, selbst düster-staccato-hafte Einsprengsel, wie man sie bei „Dickicht“ findet, haben immer den Erdling - Aus den Tiefengewissen eigenen Touch. Sehr genial auch „Schattenland“, ein Song, der enorm sehnsuchtsvoll rüberkommt und genau jenen Nagel auf den Punkt trifft, wenn einen jenes Gefühl zu ersticken droht.

Ein wenig mag man auch an die Finnen Entwine denken, ähnlich wuchtig und kraftvoll gehen die Songs zu Werke, während zarte Melodieführungen und Effekte wieder dagegen halten. „Im Horizont“ verzaubert mit super eingesetzten Piano-Klängen, präsentiert sich füllig und auch in Sachen Ups & Downs läßt der Track nichts zu wünschen übrig. Selbst, wenn die Führung mal von einer anderen (Instrumenten-) Stimme übernommen wird, bleiben die einprägsamen Hauptmelodien doch immer auch vorne und bestimmend.

Erstaunlich auch, welche Vielfalt Erdling in Sachen Remixes zusammengestellt haben – hier fließen Mittelkalter, speedig-klassisch gelagerter Metal usw mit ein… Ein super Häppchen Musik, das Hunger auf mehr macht. EV

Tracklist:

Aus den Tiefen
Blitz und Donner
Firmament
Dickicht
Stimme der Wahrheit
Schattenland
Du bist Soldat
Mehr
Im Horizont
Es ist Zeit
Im Horizont (Akustik Version)
Dickicht (DYAO Remix)
Stimme der Wahrheit (Hucretha Remix)
Schattenland (A Life Divided Remix)
Aus den Tiefen (Chainreactor Remixc)
Firmament (Piano Remix)
Mehr (Wobbled Up Remix)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s